News & Projekte

08/201507/201506/201312/201207/201229.03.201201.03.201101.06.2010 – 30.11.2011

Die neue Richtline für Tabakprodukte vom 29.04.2015 widmet sich in Artikel 20 ausschließlich elektronischen Zigaretten.

Hersteller und Importeure von eZigaretten, Liquids und Behältern müssen demnach 2016 ihre Produkte im EUREST Portal notifizieren. Die Etablierung dieses Portals soll noch Ende 2015 vorgenommen werden.

Bezüglich des regulatorischen Rahmens bleiben wir für Sie auf dem Laufenden und nehmen, sobald alle erforderlichen Daten verfügbar sind die Anmeldung für Sie vor.

Umstrukturierung der Firma in eine GmbH

Erweiterung des Büroraumes in der Hafenstr. 3-5, Münster.

Seit Dezember 2012 unterstützt die Chemieberatung einem namhaften Chemiekonzern in Leverkusen bei der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern.

Erstellung Reinigungsvalidierungspläne für mittelständiges Medizinprodukteunternehmen in Stuttgart.

Seit Verordnung (EU) Nr. 453/2010 ist in Sektion 1.4 des Sicherheitsdatenblattes (Notrufnummer) die Angabe einer öffentlichen Stelle in jedem Mitgliedsland der Inverkehrbringung Pflicht.

Das Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 und zur Anpassung des Chemikaliengesetzes und anderer Gesetze im Hinblick auf den Vertrag von Lissabon (CLP-Anpassungsgesetz) ist am 8. November 2011 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden (BGBl. I, S. 2162) und damit am 9.November 2011 in Kraft getreten. Aus diesem Grund müssen alle gefährlichen Zubereitungen (inkl. reizend) auch die gewerblichen gemeldet werden.

Seit dem 11. Januar 2012 ist das europäische Notifizierungsportal für kosmetische Mittel (CPNP) freigeschaltet. Verbindlich ist die Anmeldung kosmetischer Mittel erst ab Juli 2013. Bei Neuanmeldungen sollte jedoch schon jetzt dort gemeldet werden um eine Nachmeldung zu vermeiden.

Umzug von Bonn in den neuen Büroraum in Münster

Übernahme Interimsmanagement QS-Manager im GMP Bereich bei einem mittelständigen Biotechnologieunternehmen in Bielefeld.